Region Gelterkinden
13.04.2022

Abenteuer «Stolze Kühe, krumme Rüebli»

Das Interesse an der Lesung von Rico Kessler aus Rünenberg war gross, moderiert von der Verlegerin des Buches, Denise Schmid, mit der Infrastruktur der Gemeindebibliothek Gelterkinden, die das Team unter der Leitung von Cindy Thommen (hinten stehend) zur Verfügung gestellt hatte.Foto: U. Handschin

Das Interesse an der Lesung von Rico Kessler aus Rünenberg war gross, moderiert von der Verlegerin des Buches, Denise Schmid, mit der Infrastruktur der Gemeindebibliothek Gelterkinden, die das Team unter der Leitung von Cindy Thommen (hinten stehend) zur Verfügung gestellt hatte.Foto: U. Handschin

Gelterkinden Lesung von Rico Kessler in der Gemeindebibliothek 

Von: Ursula Handschin

Sehnsuchtsliteratur oder unterhaltsames Sachbuch? Diese sympathische Kombination bewog die Verlegerin des Verlags «Hier und Jetzt» aus Zürich, Denise Schmid, dieses Buch als eines der jährlich in ihrem Verlag erscheinenden 25 Bücher aufzunehmen. Aus der Auswahl von 300 bis 400 jährlich zugeschickten Anfragen. Auf jeden Fall erlebten die vielen Anwesenden einen höchst vergnügten Abend in der Gemeindebibliothek Gelterkinden nach der Einführung durch Cindy Thommen. Gleichzeitig lernten sie aber auch die Leiden und Freuden des biologischen Kleinbauernbetriebs kennen, der vom Autor mit seiner Frau Claudia Staubli zusammen bewirtschaftet wird. Rico Kessler, von Beruf Historiker und Politikwissenschaftler, der zwei Tage pro Woche für Pro Natura tätig ist, wogegen seine Frau Claudia Vollzeit als gelernte Landwirtin und Betriebsleiterin auf dem Kleinbauernbetrieb arbeitet. Deshalb bezeichnet er sich mit einem Augenzwinkern als Knecht oder Teilzeithobbybauer.

Im Buch erzählt er, wie es aus der Idee ein Wunsch wurde und wie es zu dessen Verwirklichung kam, bis die Beiden mit viel Idealismus den Hof Berg in Rünenberg von seiner ebenfalls naturverbundenen Besitzerin zu einem fairen Preis übernehmen konnten. Von Fehlschlägen und Erfolgen, aus denen sie lernten. Von den Nachbarn, mit denen sie trotz anderen Ansichten ein gutes Verhältnis pflegen. Vom Glück, ihre zwei Söhnen in der Natur und mit Tieren aufwachsen zu lassen. Kessler macht sich aber auch kritische Gedanken über die Veränderungen in der Landwirtschaft im letzten Vierteljahrhundert und die Agrarpolitik. Über Direktzahlungen und die Verwendung von immer mehr Pestiziden und Insektiziden, damit der Handel und die anspruchsvolle Kundschaft zufrieden ist. Er gab den Gedanken mit auf den Weg, dass die Konsumenten sehr wohl einen Einfluss auf die Landwirtschaft mit ihrem Einkaufszettel nehmen können.

Der Schutz von Natur und Tieren ist den Beiden ein grosses Anliegen. Zu beobachten, dass sich der Neuntöter in der angepflanzten Dornenhecke eingefunden hat war eine grosse Freude! Im Buch geht es um Tiere, Pflanzen, Landschaft und Menschen, deren ernst zu nehmenden Probleme, aber immer wieder mit Humor gewürzt, wie z.B. von Hühnern, deren Eier es nicht in die Gestelle von Grossverteilern schaffen und der Kuh Pipi, die ihre Milch für die Menschen nicht hergibt, sondern für ihr Kalb Peperoni reservierte. Bei einem gesponserten Apéro klang der informative und heitere Abend aus.

Das Buch «Stolze Kühe, krumme Rüebli» von Rico Kessler ist in den Buchhandlungen erhältlich. Eine weitere Lesung: 28.April in Rünenberg im Gemeindesaal.