Region Gelterkinden
12.02.2020

Weltklasse am Showtanzabend

Rock ’n’ Roll Club in Action. Fotos: B. EglinHip-Hop-Show von Snazzy.Flugkunst mit den Schweizer Meistern in Rock ’n’ Roll Akrobatik.Jazz Bublé.

Rock ’n’ Roll Club in Action. Fotos: B. Eglin

Hip-Hop-Show von Snazzy.

Flugkunst mit den Schweizer Meistern in Rock ’n’ Roll Akrobatik.

Jazz Bublé.

Gelterkinden Jung und Alt tanzte zu rassiger Musik

Beat Eglin

Zum vierten Mal lud die Tanz Arena zu einem zweistündigen Showprogramm in die Mehrzweckhalle ein. Das Haus war voll und schon im Eingangsbereich herrschte ein Gedränge. Die Schülerinnen und Schüler zogen an diesem Abend ihre schönsten Kleider an und präsentierten dem Publikum ihr Können. Klein und Gross, Jung und Alt zeigten ihre Choreografien zu sehr gut ausgewählter Musik. Rock ’n’ Roll, Hip- Hop, Breakdance, Salsa, Jazz und Boogie Woogie waren ihre Tänze. 

Die Show wurde von der Dalhousie Pipe Band eröffnet. Die schottischen Baselbieter Mannen marschierten Dudelsack pfeifend und trommelnd durch die Zuschauerreihen und gaben ihr Konzert auf der Bühne. «Jeder Clan hat sein eigenes Muster», erklärte Moderator Kurt Strub zu den Schottenröcken und beantwortete auch die immer wieder gestellte Frage: Was trägt man unter dem Schottenrock? «S isch eigentlich ganz eifach: Sogge und Schueh.» Das Publikum lachte und spendierte ihm Applaus.

Am letzten Samstag präsentierten sich 100 Tänzerinnen und Tänzer in verschiedenen Formationen auf der Bühne. In der Eintanzhalle ging es zu, wie in einem Ameisenhaufen. Die einen suchten noch ihr Handy und die Frauen zupften nochmals ihre Kleider zurecht. Die erste Tanzformation waren die «Latin Move Ladystyle». Beim Tanzen hat es immer zu wenig Männer. Deshalb wurde dieses Damen-Sextett zusammengestellt. Ganz in schwarz zeigten sie ihre Schritte zu «Be my Baby».  Vom Hip-Hop-Virus angesteckt waren die Energie Kids und die Gruppe Whizz. Was gehört zu weiten roten Röcken und Männern in Jeans mit Hosenträgern? Nur der Cadillac fehlte beim Rock ’n’ Roll Club auf der Bühne. Feeling Good war das Motto der beiden Herren, die zusammen mit sieben Damen ihre «Jazz Bublé» zeigten. Gespannt war man auf das Geschwisterpaar Noemi und Nicolas Kuran-Pellegatta. Die Schweizer Meister der letzten beiden Jahre holten auch Top-Ten-Plätze an Weltmeisterschaften. Sie tanzen in den höchsten Kategorien im Akrobatik Rock ’n’ Roll. Sie zeigten eine Show, der die Augen kaum folgen konnten. Nach siebzig Sekunden brauchten sie eine Verschnaufpause, die mit Hip-Hop, Breakdance und Salsa überbrückt wurde. Im zweiten Teil der Schweizer Meister staunte man über Akrobatik auf höchstem Niveau. Sie verliessen die Bühne und tanzten direkt vor dem Publikum, um genügend Höhe zu haben. Noemi war fast mehr in der Luft als auf dem Boden. Die Schwerkraft schien bei ihnen - wenigstens teilweise – aufgehoben zu sein. Die Begeisterung war gross. Mit neun weiteren Nummern ging es nach der Pause mit einer Vielfalt von Musik und Tanzstilen weiter. Die Show und die Musik waren ein Genuss.

Weitere Fotos und Filme: www.fotoshopper.ch