Ein durchschlagender Erfolg

Lampenberg Waldweihnachtsmarkt von vielen Hundert Personen besucht  

Der festlich dekorierte Wald-Weihnachtsmarkt bei der Bürgerhütte überzeugte von A bis Z. Fotos: W. Wenger

Der zum 15. Mal durchgeführte Lampenberger Wald-Weihnachtsmarkt hat am vergangenen Samstag einmal mehr überzeugt. Er kann als durchschlagender Erfolg gewertet werden, umso mehr viel Hundert Frauen, Männer und Kinder den Weg ausserhalb des Dorfs zum Markt unter die Füsse nahmen. Die Besucherinnen und Besucher brauchten dabei Ihr Kommen nicht zu bereuen. Im Gegenteil: Das Angebot war einmalmehr riesig, breit gefächert sowie liebevoll präsentiert. Es war letztlich nur folgerichtig, dass am Waldeingang im Gebiet der Bürgerhütte eifrig konsumiert und gekauft wurde.

An 31 Ständen hatten einheimische wie auswärtige Gastgeber die Gelegenheit genutzt, auf Einladung des organisierenden Frauenvereins Lampenberg ihre Waren anzubieten. Wie erwähnt, war vor Ort im Gebiet der Bürgerhütte vieles zu kaufen. So (fast) alle gängigen Weihnachtsartikel wie Gestecke, Kränze, Kerzen, Blumengestecke, Fleisch- sowie Wurstwaren und selbstverständlich Gebäck und Süssigkeiten jeglicher Art. Aber auch Produkte aus Holz wie Sterne, Spielwaren, Holzbretter oder Krippen mit den notwendigen Figuren und Tieren sowie Strickwaren präsentierten sich dem gut gelaunten Publikum.

OK-Mitglied Simone Kleiber als Verantwortliche der Kaffeestube war es mit ihrem Personal vorbehalten, ein Küchenbuffet der Extraklasse anbieten zu dürfen. Barbara Gysin, OK-Mitglied der ersten Stunde, sagte der ObZ, dass der Weihnachtsmarkt im Dorf mehr als nur etabliert sei, auch wenn dieser grundsätzlich nur zu Fuss (oder mit einem Shuttlebus) über einen dekorierten Weg erreichbar sei.

Während acht Stunden herrschte in quasi familiärem Ambiente Hochstimmung. So gesehen wurden nicht nur die Standbetreiberinnen und Standbetreiber belohnt, «im Wald» fester Bestandteil im Jahreskalender ist. «Nur die erste Auflage fand im Dorf statt», sagt Gysin. «Seit der Zweitauflage sind wir hier im Wald und so soll es auch bleiben.»

Weitere Artikel zu «Region Waldenburg», die sie interessieren könnten

Region Waldenburg28.02.2024

Schnitzelbänkler in Hochform

Oberdorf Acht Schnitzelbänkler/-innen waren auf Beizentour 
Region Waldenburg28.02.2024

Prächtige Kinderfasnacht

Langenbruck Guggen sorgten für die lauten Töne  
Region Waldenburg21.02.2024

Fasnacht im Waldenburgertal

Oberdorf Umzug durchs Dorf und weiter nach Waldenburg