Sport
03.09.2019

Start in die Saison

Die Mannschaftsmeisterschaft der Tischtennisspieler hat wieder begonnen. Der Tischtennisclub Gelterkinden tritt nach den Aufstiegen der ersten und dritten Mannschaft neu mit je einem Team in der 3., 4. und 5. Liga an. Noch ist nicht geklärt, ob es Ende Saison pro Gruppe einen oder zwei Auf- und Absteiger gibt. Der Entscheid fällt diese Woche an der Delegiertenversammlung des NWTTV. Es könnte auch sein, dass Ende Saison zwischen dem Zweitletzten der oberen Liga und dem Zweiten der unteren Liag, Relegationsspiele ausgetragen werden. So oder so ist klar, dass es für Gelterkinden 1 in der 3.Liga sehr schwierig sein wird den Ligaerhalt zu schaffen. Captain Senn, Freivogel und D. Hasler wurden in die vermeintlich stärkere Gruppe gelost und werden sich voraussichtlich mit Breitenbach 1 und Copains Birsfelden 2 im Abstiegskampf messen müssen. Gelterkinden 2 mit R. Hasler, T. Buess und U18-Junior Jordi hat in der 4. Liga ebenfalls keine einfache Gruppe erwischt und wird konstant gute Leistungen brauchen um nicht in den Abstiegskampf zu geraten.

Gelterkinden 3 spielt in einer ziemlich offenen Gruppe in der 5. Liga und sollte den Ligaerhalt schaffen, wird jedoch kaum um den Aufstieg mitspielen können. In zwei vorgezogenen Spielen trat das Team zweimal zu Hause an. Die Gastgeber starteten gegen Sisseln 3 erfolgreich mit einem 7:3-Sieg in die Saison. Während Pantaleo und Kopilovic alles gewannen, blieb der mit grossem Trainingsrückstand angetretene Häberli chancenlos. Gegen Frenkendorf/Füllinsdorf 1 erreichte das Team ein Unentschieden. Pantaleo gewann alle seine Einzel. Mit einer unnötigen 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz im zweiten Spiel verspielte Kopilovic seine bisher makellose Bilanz, war aber für die anderen beide Siege verantwortlich. Häberli ging dreimal als Verlierer vom Tisch.

Im Schweizer Cup spielen die Gelterkinder zu Hause gegen den klar favorisierten TTC Basel (1. Liga). Einzelne Aktivspieler treten zudem am Ranglistenturnier an. Ausser T. Buess, der mit zwei unglücklichen Fünfsatzniederlagen ausschied, konnten sich die Gelterkinder für die nächste Runde qualifizieren.

Im Nachwuchsbereich tritt der TTCG mit neun Lizenzierten an (ein U18, drei U15 und fünf U13). Mit Vivienne Thommen spielt seit langem wieder ein Mädchen für die Gelterkinder. Alle Junioren spielen in der Punktetrophy mit und in der U13- und U15-Mannschaftsmeisterschaft tritt der Club mit je einem Team an. In der Punktetrophy fand die erste Runde für die U13 und U18 bereits an. U18-Junior Max Jordi konnte vier Spiele gewinnen und den elften Rang herausholen.

Bei den Jüngsten mussten die Neulinge noch Lehrgeld zahlen, Vivienne Thommen blieb ohne Sieg, Niclas Riek und Linus Häfelfinger konnten je ein Spiel gewinnen. Die beiden erfahreneren Jonas Hasler und Daniel Thommen holten je zwei Siege.

Weitere Infos: www.ttcgelterkinden.ch/www.click-tt.chSimon Senn