Sport
25.09.2019

Dolder und Hertenstein waren doppelt erfolgreich

167 Sportlerinnen und Sportler starteten im Hauptfeld. Fotos: zVgLavinia Wernli benötigte für die 2,7 Kilometer lange Strecke exakt 12 Minuten.

167 Sportlerinnen und Sportler starteten im Hauptfeld. Fotos: zVg

Lavinia Wernli benötigte für die 2,7 Kilometer lange Strecke exakt 12 Minuten.

29. Wisenberglauf des Turnvereins Zeglingen

Sonnig und warm. So präsentierte sich das Wetter am 29. Wisenberglauf des Turnvereins Zeglingen. «Fast schon etwas zu warm zum Laufen», war eine oft gehörte Aussage nach dem Zieleinlauf. 258 Sportlerinnen und Sportler aller Alterskategorien waren am Start. 23 Kinder legten die rund 400 Meter lange Kids-Strecke zurück, 68 Kinder und Jugendliche absolvierten die Jugendstrecke über 2,7 Kilometer. 92 Personen, davon 15 Walkerinnen und Walker, liefen die 5,5 Kilometer Strecke bis zum Hof Mapprach. 75 Läuferinnen und Läufer meisterten die Herausforderungen der 10,5 Kilometer langen Berglaufstrecke mit 600 Steigungsmetern.

Auf der Berglaufstrecke über die Viertelmarathon-Distanz war bei den Frauen und Männern rasch klar, wer das Ziel zuerst erreichen wird. Sowohl Simone Hertenstein wie auch Mario Dolder setzten sich kurz nach dem Start von ihrer Konkurrenz ab und sicherten sich souverän und ungefährdet den Tagessieg. Fast sieben Minuten Vorsprung wies Simone Hertenstein am Ziel vor Andrea Wyss aus Trimbach auf. Mario Dolder war 41 Sekunden schneller als Lukas Gerber, der zeigte, dass auch ein Radsportler im Berglauf vorne mitmischen kann. Für Mario Dolder war der Lauf eine gute Standortbestimmung für die kommende Biathlon-Saison. Nach einem intensiven Sommertraining geht es für ihn bald wieder auf den Schnee.

Auf der Mapprach-Strecke über 5,5 Kilometer waren Melanie Meier aus Gelterkinden und der Sissacher Christoph Blum die Schnellsten. Auf der Jugendstrecke konnte der Sieger erst nach Konsultation des Einlaufvideos bestimmt werden. Es siegte Tom Elias Röösli aus Itingen vor seinem Trainingskollegen der Langlaufgruppe Lausen, Björn Niederhauser aus Bennwil.

Der Wisenberglauf war der Abschlusswettbewerb des 27.Oberbaselbieter Laufcups. 98 Sportlerinnen und Sportler starteten in diesem Jahr am Zunzger Waldlauf, Gelterkinder Waldlauf und am Wisenberglauf. Simone Hertenstein und Mario Dolder waren auch in dieser Wertung die Besten und sicherten sich den Gesamtsieg des Oberbaselbieter Laufcups. Thomas Beugger