Unterhaltsame Paartherapie

Lausen Kulturell «Die Wunderübung» mit dem Trio «zapzarap»  

Frau Dorek ist sehr emotional, ihr Mann genervt und Paartherapeut Harald, rechts, heckt ungewöhnliche Therapien aus.Foto: U. Roth

«Zapzarap» nennt sich das Trio aus Wetzikon, das mit seinem neusten Programm «Die Wunderübung» das Publikum in Lausen begeisterte.

Die Besucher wurden Zeugen einer aussergewöhnlichen humorvollen Paartherapie. Das Ehepaar Dorek, gespielt von Marion Mühlebach und Jan Hubacher, wollten ihre zerfahrene Ehesituation retten und begaben sich zum Ehetherapeuten Harald, gespielt von Giuseppe Spina. Die Situation schien fast aussichtslos. Die temperamentvolle Ehefrau sprudelte nur so mit Vorwürfen gegen ihren Mann. Dieser fühlte sich bald in die Ecke gedrängt. Es gab ein heftiges auf und ab der Gefühle. Das Publikum wurde tief in die Problematik des Ehepaars hineingezogen und war begeistert, mit wie viel Können gespielt wurde. Der Paartherapeut benutzte sämtliche Register während der Therapiestunden. Geschrieben wurde das Stück von Daniel Glattauer. Er verstand es, die Situationen sehr präzise zu beschreiben. Dazwischen sang das Trio zur Situation passende Lieder und spielte mit Instrumenten wie Gitarre, Cornett und Akkordeon. Dass es am Schluss noch fast dramatisch endete, hätte niemand erwartet. Denn der Ehe-Therapeut scheute keine Mühe, äusserst fragwürdige Methoden anzuwenden.

Mit dieser aussergewöhnlichen Aufführung hat Lausen Kulturell seinen Anhängern einen emotionsgeladenen Abend geboten. Der Gemeindesaal war bis auf den letzten Stuhl besetzt. Martin Eichenberger von Lausen Kulturell begrüsste die Besucher und machte auch auf die letzten beiden interessanten Anlässe in dieser Saison vom 29. Februar und 21. März, beide in der Aula Mühlematt, aufmerksam. Am 29. Februar wird das 75-Jahr-Jubiläum von Lausen Kulturell gefeiert, mit den Steppin Stompers, Oli Oesch und Adrian Schäublin.

Das Erwähnen der Sponsoren und Gönnern fehlte nicht und auch nicht die Bitte, dass sich jemand finden lässt, der im Team von Lausen Kulturell mitwirken möchte. Der unterhaltsame «therapeutische» Anlass fand sehr grossen Applaus.

Weitere Artikel zu «Region Liestal», die sie interessieren könnten

Region Liestal15.05.2024

Kleider, die Erinnerungen wecken

Mode aus Liestal Erstmals ist ein Buch über die Hanro-Sammlung erschienen 
Region Liestal09.05.2024

Sie verschönert stimmlich die Welt

Stimmen zu Gast Regula Mühlemann und Tatiana Korsunskaya  
Region Liestal09.05.2024

Orchester Liestal überzeugte mit Hochromantik

Liestal Gade, Sibelius und Tschaikowski im KV-Saal