Region Gelterkinden
03.12.2019

Geschichten, die das Leben schrieb

Gespannt hören die vielen Besucher einen Ausschnitt der Lebensgeschichte von Bernadette Schraner, aufgeschrieben und gelesen von Enkel Remo Schraner. Fotos: U. Roth
Das Schreiber-Erzähler-Pärchen Käthy Plattner und Marco Satori, sie erzählte aus ihrer Zeit in Chelmsford, Essex, England im Jahre 1962.
Alle Schreiber-Erzähler-Pärchen auf einem Bild, auf dem eingerahmten Foto (vorne am Boden) Fritz Vogel, der mit fast 93 Jahren kurz vor dem Anlass verstorben ist.

Gespannt hören die vielen Besucher einen Ausschnitt der Lebensgeschichte von Bernadette Schraner, aufgeschrieben und gelesen von Enkel Remo Schraner. Fotos: U. Roth

Gespannt hören die vielen Besucher einen Ausschnitt der Lebensgeschichte von Bernadette Schraner, aufgeschrieben und gelesen von Enkel Remo Schraner. Fotos: U. Roth
Das Schreiber-Erzähler-Pärchen Käthy Plattner und Marco Satori, sie erzählte aus ihrer Zeit in Chelmsford, Essex, England im Jahre 1962.
Alle Schreiber-Erzähler-Pärchen auf einem Bild, auf dem eingerahmten Foto (vorne am Boden) Fritz Vogel, der mit fast 93 Jahren kurz vor dem Anlass verstorben ist.

Das Schreiber-Erzähler-Pärchen Käthy Plattner und Marco Satori, sie erzählte aus ihrer Zeit in Chelmsford, Essex, England im Jahre 1962.

Gespannt hören die vielen Besucher einen Ausschnitt der Lebensgeschichte von Bernadette Schraner, aufgeschrieben und gelesen von Enkel Remo Schraner. Fotos: U. Roth
Das Schreiber-Erzähler-Pärchen Käthy Plattner und Marco Satori, sie erzählte aus ihrer Zeit in Chelmsford, Essex, England im Jahre 1962.
Alle Schreiber-Erzähler-Pärchen auf einem Bild, auf dem eingerahmten Foto (vorne am Boden) Fritz Vogel, der mit fast 93 Jahren kurz vor dem Anlass verstorben ist.

Alle Schreiber-Erzähler-Pärchen auf einem Bild, auf dem eingerahmten Foto (vorne am Boden) Fritz Vogel, der mit fast 93 Jahren kurz vor dem Anlass verstorben ist.

Gelterkinden Erzähl mir deine Geschichte

Von: URSULA ROTH

Der Schalk sitzt Karl Frech, genannt Kari, Jahrgang 1941, immer noch in den Augen. Hattest du eine schöne Kindheit, fragte ihn seine Geschichtenschreiberin Pia Lanz. Nein, die Antwort kam schnell und klar. Es waren Kriegsjahre und sein Vater lange Zeit irgendwo stationiert. Am schlimmsten waren für Kari die Schuljahre. Er war immer schuld, auch wenn er nicht mal wusste, um was es ging. Kari’s Geschichte berührte.

Bernadette Schraner, geb. 1932, deren Geschichte ihr Enkel Remo Schraner niedergeschrieben hatte, erzählte von der Zeit als Küchenmädchen im Kosthaus, heute Kantine genannt, der Firma Bally in Frick. Bis zu deren Entlassung, weil keine Kundschaft mehr kam und geschlossen werden musste. Sie erlebte eine schöne Kindheit bis zu dem Zeitpunkt, als ihre Mutter viel zu früh starb.

Mit 18 Jahren musste sie nun den jüngeren Bruder «bemuttern» und den Haushalt schmeissen. Eine Berufslehre kam nicht mehr infrage. Mit 23 Jahren, als sie ihren späteren Ehemann kennenlernte, fand sie den Mut, auszubrechen.

Max Rentsch, geb. 1932, seine Geschichte war geprägt von der Liebe zum «Bauern», auch er erinnerte sich noch an die Zeit, als in den Kriegsjahren Lebensmittel und anderes Mangelware waren.

Herzensprojekt Teil zwei

Die Schreibgruppe «Erzähl mir deine Geschichte» wurde von Karin Viscardi aus Gelterkinden, gegründet. Die Idee, Lebensgeschichten von Seniorinnen und Senioren für deren Nachkommen aufzuschreiben, hatte Karin Viscardi 2018 das erste Mal verwirklicht. Einerseits haben so deren Kinder und Enkel Gelegenheit, nachzulesen, was ihre Grosseltern und Urgrosseltern erlebt haben.

Andererseits bereichern diese Geschichten auch diejenigen, die sie geschrieben haben. Diese ehrenamtliche Arbeit haben alle mit Herzblut gemacht. So bestätigte Susanne Köhli, die schon die zweite Geschichte schrieb, dass es ihr viel Freude bereitet, sie wird weitere schreiben.

Jede Person bekommt am Schluss ihr eigenes Buch mit der eigenen Lebensgeschichte. Wer Interesse an einem Buch mit sechs Kurzfassungen der Lebensgeschichten hat, kann sich an Karin Viscardi wenden.

Der Sonntagnachmittag in der Bibliothek in Gelterkinden war kurzweilig und interessant. Die vielen Besucher hatten anschliessend Gelegenheit, mit den Schreiber-Erzähler-Pärchen zu diskutieren.