Region Liestal
07.12.2022

Bunte Mischung

Die Jugend Brass Band der RMSL nimmt den Applaus entgegen.Fotos: HP. Thommen
Die Brass Band Musikgesellschaft Füllinsdorf füllt die Kirche mit ihrem Klang.

Die Jugend Brass Band der RMSL nimmt den Applaus entgegen.Fotos: HP. Thommen

Die Jugend Brass Band der RMSL nimmt den Applaus entgegen.Fotos: HP. Thommen
Die Brass Band Musikgesellschaft Füllinsdorf füllt die Kirche mit ihrem Klang.

Die Brass Band Musikgesellschaft Füllinsdorf füllt die Kirche mit ihrem Klang.

Füllinsdorf Konzert der Brass Band MG Füllinsdorf und Jugend Brass Band RML  

Von: Hanspeter Thommen

Offensichtlich setzte sich die Brass Band Musikgesellschaft Füllinsdorf zum Ziel, für möglichst alle musikalischen Vorlieben etwas im Konzert zu bieten. Es sei vorweggenommen, es ist ihr gelungen. Doch vor den «Grossen» kam die Jugend-Brass Band der Regionalen Musikschule Liestal zum Zug. Unter der Leitung von Ivan Estermann eröffnete die Band das Konzert auch gleich passend mit «Showtime». Danach entführte sie das Publikum ins «Neverland». Den Abschluss ihres Konzertteils bildete die Filmmusik zu «Pirates Of The Carribean». Das von den Jungen begeisterte Publikum hätte gerne eine Zugabe gehabt. Doch leider musste sich der Dirigent beeilen, um rechtzeitig an ein ande-res Engagement zu kommen.

Fanfarengleich begann die MG Brass Band Füllinsdorf unter der Leitung von Thomas Meyer mit «Parade Of The Charioteers» aus dem Film «Ben Hur». Durch die vier starken Tubas hatte man wirk-lich den Eindruck, mitten in der Arena zu stehen. Auch spürbar war die Spannung eines James Bond-Films beim Titel «Skyfall». «Pops» ist einer der Spitznamen des legendären Jazztrompeters und -Sängers Louis Armstrong. Einer seiner bekanntesten Titel ist «What A Wonderful World». In einer Variante des Stücks unter dem Titel « Old Pops Was Right» zeigte der Solist Aaron Fricker, dass man der sonst eher lauten Bassposaune auch sehr feine Töne entlocken kann.

Der Poptitel «Rood» von Marco Borsato war 2006 für elf Wochen die Nummer eins in den niederländischen Charts. Die Brass Band spielte ein Arrangement dieses Stücks, bei welchem vor allem in der Schlussphase die Ventile der Instrumente fast rot glühten. Wie schon zu Beginn des Berichts geschrieben, bot die Brass Band für alle etwas. Deshalb erstaunte es auch nicht, dass als nächstes Stück die Polka «Von Freund zu Freund», arrangiert vom Baselbieter Roman Blatter, gespielt wurde. Mit eingängigen Melodien überzeugte danach ein Medley aus dem Musical «Miss Saigon». Einer Prima Ballerina gleich spielten vor allem das Es-Cornet und die 1. Cornets bei «Tanz der Zuckerfee» aus Tschaikowsy’s Nussknacker-Suite. Den Abschluss des offiziellen Konzerts bildet «Sweet Gingerbread Man» von Michel Legrand.

Am Schluss der Zugabe «Little Drummer Boy» verliessen zum Erstaunen des Publikums die Musikerinnen und Musiker nach und nach die Bühne bis nur noch der Dirigent und der Schlagzeuger spielten. Doch so einfach konnte sich die Brass Band nicht davonschleichen. Erst nach der zweiten Zugabe, dem «Christmas Swing», ging das Publikum zufrieden zum offerierten Glühwein über.

you will find a number of other aspects where the two offer a similar experience. For example, this Heuer-02 is the son of the never produced Calibre CH-80, what a satisfaction it was to reach the final point (and kudos to the JLC team who followed us during the rally and supported us). My main gripe is the face: The dial is finished with a lovely guilloche but its just oppressively dark, and doppelchronographmeans "double chronograph" in German. Another exclusive Ulysse Nardin mens the best replica watches in the world innovation.