Kunstmarkt mit Live-Painting

Liestal Zweite «ArtLiestal» mit 73 Kunstschaffenden  

Fritz Egger präsentiert sein Kunstwerk «Hand23Karat vergoldet».

Fritz Egger präsentiert sein Kunstwerk «Hand23Karat vergoldet».

Die drei Initiativnehmerinnen Anja Weyeneth, Janine Helfrich und Monika Biermann (v. l.) haben die ArtLiestal ins Leben gerufen.Fotos: S. van Riemsdijk

Die drei Initiativnehmerinnen Anja Weyeneth, Janine Helfrich und Monika Biermann (v. l.) haben die ArtLiestal ins Leben gerufen.Fotos: S. van Riemsdijk

Eva Kündig macht aus alten Zeitungspapieren kleine Köpfe.

Eva Kündig macht aus alten Zeitungspapieren kleine Köpfe.

Der Kunstmarkt ist wieder in Bewegung und hat die Corona-Jahre definitiv hinter sich gelassen, welche diesen fast zum Stillstand gebracht hat. Die vor einem Jahr ins Leben gerufene «ArtLiestal» reitet innovativ und ungebremst mit auf dieser Welle der Wiederauferstehung und präsentiert dieses Jahr mit ihrer zweiten Ausgabe eine Vielfalt an inspirierenden Kunstwerken von Kunstschaffenden von Maisprach bis ins Länderdreieck. Weniger bekannten Künstlerinnen und Künstlern wird im Lüdin-Areal so die Möglichkeit geboten, ihre Kunstwerke, welche sonst in der Verborgenheit ihr Dasein fristen, ans Tageslicht beziehungsweise unter die Menschen zu bringen. Oder wie es die Veranstalterin formuliert: «Es ist eine Chance, aus dem Atelier oder aus der Garage herauszutreten und seine Schätze im Scheinwerferlicht der Bevölkerung zu präsentieren und zu verkaufen.» Nahmen letztes Jahr noch 54 Kunstschaffende teil, so sind es dieses Jahr bereits 73.

Fachkundig ausgewählte Kollektionen

Die ArtLiestal richtet sich an Kunstschaffende in Malerei, Fotografie, Bildhauerei und Installationen. Die Auswahl der Kunstrichtungen in ihrer Kreativität und in der Diversität ist den drei Initiativnehmerinnen, Künstlerin Janine Helfrich, Leiterin «ArtESB» Anja Weyeneth und Künstlerin Monika Biermann, gut gelungen. Ihrer fachkundig ausgewählten Kollektionen für jeden Geschmack ist mit Sicherheit dem grossen Publikumsinteresse an der Vernissage am letzten Freitag zu verdanken.

Bereits ein Erfolgsmodell

Dass die «ArtLiestal» im zweiten Jahr bereits ein Erfolgsmodell ist, widerspiegelt sich in der grossen Anzahl von nicht weniger als rund 100 Bewerberinnen und Bewerbern für die 73 Plätze, wie Janine Helfrich in ihrer Ansprache mitteilte. Vor einem Jahr ins Leben gerufen mit der Begründung, dass «wir Hobbykunstschaffende zu wenig Plattformen haben um uns zu zeigen, während genug Potenzial da ist», wie sie sagt, «und es sogar noch Luft nach oben hat», stellt sich die Frage, wohin die künstlerische Reise der ArtLiestal noch hingehen wird.

Eine Plattform, um sich auszutauschen

Es gibt an der Ausstellung, welche in konzeptionellem Sinne und qua Infrastruktur den Charakter eines Hallenmarktes besitzt, vieles zu entdecken. Sämtliche Werke der Kunstschaffenden sind käuflich und können dann auch Marktkonform sofort mitgenommen werden. Nicht nur wird den Künstlerinnen und den Künstlern im öffentlichen Raum an zentralem Ort die Gelegenheit geboten ihre Kunstwerke zu präsentieren, sondern auch eine Plattform zur Verfügung gestellt, sich auszutauschen, Ideen zu sammeln und in der Kreativität voneinander zu lernen, wie Anja Weyeneth und Monika Biermann betonten.

Live-Paint-Aktionals besondere Attraktion

Ebenso ist der Austausch zwischen Kunstschaffenden und Publikum von zentraler Bedeutung, Sie haben nämlich eine wichtige Gemeinsamkeit. Während das Publikum die Begeisterung für die Kunstwerke mitbringt, wird die Kunstschaffende vom Interesse des Publikums begeistert. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von den musikalischen Tönen durch Gabriel Wyss und Raphaël Rossé. Als besondere Attraktion ist am 24. November zweifellos das Live-Painting mit Bettina Egli vom «Kunstfreiraum» zu bewerten. «ArtLiestal» ist zudem am 25. November ins Programm der 18. «Kulturnacht Lichtblicke Liestal» integriert.

«ArtLiestal» auf dem Lüdin-Areal dauert noch bis am Sonntag, 26. November

www.artliestal.ch

Weitere Artikel zu «Region Liestal», die sie interessieren könnten

Region Liestal28.02.2024

Die Fasnacht ist vorbei

Liestal Cherus mit Guggenkonzerten und Beizenfasnacht
Region Liestal21.02.2024

Wenn Fasnächtler zünftig Luft ablassen

Liestal Am Umzug zeigten sich die Narren in Bestform und zogen bunt und schrill durchs Stedtli  
Region Liestal21.02.2024

Lehrreiches Familienerlebnis

Kindermuseum Im Ziegelhof-Areal eröffnet die «Spielweltenfabrik»