Liederabend mit Sopranistin Christina Lang

Liestal Romantische Lieder in der Viva-Kirche  

Christina Lang, Sopran, und Aline Koenig, Klavier, in der Viva-Kirche. Foto: P. Aenishänslin

Trotz des warmen Wetters fanden sich recht viele Musikfreunde für den Liederabend der Sopranistin Christina Lang, begleitet von Aline Koenig am Klavier, am späten Nachmittag des Sonntags, 14. April, in der Viva-Kirche in Liestal ein.

Wie Aline Koenig einleitend festhielt, war das Thema dieses Abends das romantische deutsche Kunstlied. Also ein Gedicht, das vertont worden ist. Die Musik interpretiert die Aussage des Gedichts. Es handelt sich um eigentliche Tongemälde. Den Anfang machte ein Lied von Franz Schubert («Liebesbotschaft»), gefolgt vom zwölfteiligen Liederkreis von Robert Schumann (Opus 39), einem Zyklus von zwölf Vertonungen von Gedichten von Joseph von Eichendorff für Singstimme und Klavier, der im Jahr 1840 entstand, 1842 in der ersten Druckfassung veröffentlicht wurde und sich schon bald grosser Beliebtheit erfreute. Es sind dies die Lieder «In der Fremde», «Intermezzo», «Waldesgespräch», «Die Stille», «Mondnacht», «Schöne Fremde», «Auf der Burg», «In der Fremde», «Wehmut», «Zwielicht», «Im Walde» und «Frühlingsnacht». Also Lieder mit romantischen Themen zuhauf.

Christina Lang begeisterte das Publikum mit ihrer wohlklingenden, warmen und tragenden Stimme. Sie meisterte alle zwölf Lieder auswendig, souverän und sehr einfühlsam. Die Begleitung durch Aline Koenig am Klavier war ebenfalls ohne Fehl und Tadel. Ein starker und lang anhaltender Applaus des Publikums war beiden am Schluss gewiss. Nach der Pause kamen zwei bekannte Lieder von Franz Schubert zur Aufführung: «Der Jüngling und der Tod», ernst-trauriger Art, sowie «Ständchen», ein heiteres Lied, mit entsprechender Popularität. Dann folgten zwei Lieder von Johannes Brahms, dem Spätromantiker, nämlich «An die Nachtigall» und «Die Mainacht», dessen Titelzeile mit «Wann der Silberne Mond …» beginnt, dem Motto dieses Liederabends. Zum Schluss interpretierte Christina Lang begleitet von Aline Koenig noch drei Lieder des letzten Spätromantikers Richard Strauss, «Schlagende Herzen», «Du meines Herzens Krönelein» und «Zueignung», gefolgt auch von einem starken Applaus der Zuhörer. Ein weiteres Lied von Richard Strauss, «ich schwebe», bildete als Zugabe den Abschluss dieses schönen Liederabends.

Weitere Artikel zu «Region Liestal», die sie interessieren könnten

Region Liestal15.05.2024

Kleider, die Erinnerungen wecken

Mode aus Liestal Erstmals ist ein Buch über die Hanro-Sammlung erschienen 
Region Liestal09.05.2024

Sie verschönert stimmlich die Welt

Stimmen zu Gast Regula Mühlemann und Tatiana Korsunskaya  
Region Liestal09.05.2024

Orchester Liestal überzeugte mit Hochromantik

Liestal Gade, Sibelius und Tschaikowski im KV-Saal