Nach amerikanischem Vorbild

Am-Trackers Faszinierende US-Modelleisenbahnanlage in Spur 0  

Die realitätsnahe Anlage in Spur 0 hat eine Gesamtgrösse von 90 Quadratmetern.Fotos: S. van Riemsdijk

Die realitätsnahe Anlage in Spur 0 hat eine Gesamtgrösse von 90 Quadratmetern.Fotos: S. van Riemsdijk

Die Mitglieder bauen seit rund 20 Jahren an der Anlage. Josef Schumacher, Christian Loosli, Fridolin Heftli und Alfred Zeller (v.l.).

Die Mitglieder bauen seit rund 20 Jahren an der Anlage. Josef Schumacher, Christian Loosli, Fridolin Heftli und Alfred Zeller (v.l.).

Der Verein Oberbaselbieter Eisenbahnamateure mit seinen rund 120 aktiven und passiven Mitgliedern hat ihr Domizil im Gebäude der Psychiatrie Baselland an der Rheinstrasse in Liestal. Oben im Estrich des dreistöckigen Gebäudes befindet sich eine riesige Eisenbahnmodellanlage in der Spurgrösse H0 und H0m im Bau. Jede Woche wird von einer Gruppe bahnbegeisterter Mitglieder seit 1994 an der Anlage gebaut.

Erstes Vereinslokal im 1982

Unter dem Vereinsnamen «Oberbaselbieter Eisenbahnamateure, Verein zur Förderung des Interesses am Schienenverkehr» wurde am 13. Juni 1981 durch eine Handvoll Eisenbahnfreunde der Verein im damaligen Bahnhofbuffet Liestal gegründet. Im Jahr 1982 konnte das erste Vereinslokal vis-à-vis vom ehemaligen Güterschuppen des Bahnhofs Liestal bezogen werden. Im Jahr 1993 bezog der Verein die jetzige Bleibe an der Rheinstrasse 43 in Liestal.

In Muttenz befindet sich unter dem Namen «Am-Trackers» eine Untergruppe des Modelleisenbahnvereins, welche mit insgesamt sechs Personen seit 2004 an einer grossen Modelleisenbahnanlage nach mehrheitlich amerikanischem Vorbild in Spur 0 mit einer Spurbreite von 32 Millimetern und in Massstab 1:48 baut. Letzten Samstag öffnete die Gruppe ihre Türen für die Öffentlichkeit. Die Vision einer solchen Anlage zu realisieren, welche sich unterirdisch in einer ehemaligen Auto-Abstellhalle befindet, entwickelte sich in der Person von Alfred Zeller, als dieser noch als technischer Mitarbeiter in der Psychiatrie Baselland in Liestal tätig war.

Die Leidenschaft ist geblieben

Die beeindruckend grosse Anlage, welche in mehreren Modulen aufgebaut worden war und über zahlreiche Nebengleise verfügt, füllt die ganze Fläche des Raums mit einer Grösse von 90 Quadratmetern fast vollständig aus. «Früher sind wir damit unter anderem bis in die Vereinigten Staaten gereist und haben diese dort im Rahmen von Ausstellungen immer wieder aufgebaut», so Alfred Zeller. «Seit vier Jahren ist sie jedoch festmontiert und so nicht mehr transportfähig.» Die Faszination Eisenbahn war früher in der Familie von Alfred Zeller eine Gemeinsamkeit von ihm mit seinem Vater und ist bis heute seine Leidenschaft geblieben. «Das Hobby muss man erleben.»

Realitätsnahe Szenerie

Die verschiedenen Aufgaben, wie unter anderem Technik, Szenerie, Fahrbetrieb und Gleisanlage, sind unter den sechs Mitgliedern in Untergruppen klar aufgeteilt. Das Rollmaterial gehört den einzelnen Mitgliedern und bleibt in ihrem Besitz. Die Anlage wird sowohl in 2-Leiter (Gleichstrom analog und digital mit Themen USA und Europa) als auch in 3-Leiter (Wechselstrom, mit Thema USA) betrieben und gleichzeitig können vier bis fünf Zugskompositionen fahren. Das Rollmaterial ist mehrheitlich der Marken MTH und Lionel und ist teils nur in den USA erhältlich. Die realitätsnahe Szenerie mit vielen Highlights und die detailgenauen Nachbauten nach USA-Muster als echte Sehenswürdigkeiten sind überwiegend im Selbstbau entstanden, dazu mit Beleuchtung und Inneneinrichtung.

Einzigartige Miniaturwelt

Eine vollautomatische Drehscheibe ermöglicht einen spielerischen und abwechslungsreichen Rangier- und Zugbetrieb mit Lok- und Wagenwechsel. Bei freiem Eintritt staunten die grossen und kleinen Eisenbahnliebhaberinnen und Eisenbahnliebhaber ob der einzigartigen Miniatur-Eisenbahnwelt, welche man in dieser modellbahn-künstlerischen Vielfalt nur selten sieht. Neue Mitglieder sind erwünscht.

Mehr Informationen unter www.oea.ch

Weitere Artikel zu «Region Liestal», die sie interessieren könnten

Region Liestal12.06.2024

Open Air der Guggenheim-Musikschule

Liestal 12 Stunden Musik – vom Schlagzeug bis Chor 
Region Liestal12.06.2024

«Wir servieren UN-BRK»

Liestal Nationaler Aktionstag Behindertenrechte mit der ESB  
Region Liestal12.06.2024

Grünes Schulzimmer macht Biodiversität erlebbar

Schulgarten am Gym Liestal Esther Derungs erhält den Naturschutzpreis 2024 von Pro Natura Baselland